Tokyo: Robot Restaurant

Ein absolutes MUSS bei einem Tokyo Aufenthalt ist das verrückte Robot Restaurant in Shinjuku. Hier bekommt man geballte Japan-Power in die Fresse.
Kämpfende Roboter, Pandas, Samurai, Monster, Aliens, Dinos, Riesenspinnen, Haie, Panzer, Flugzeuge, Laser und halbnackte Mädels. Dazu tradionelles Musik, über Anime Openings bis hin zu Gangnam Style.
Die Show geht ca. einandhalb Stunden und kostet umgerechnet ca. 35€ pro Person. Dazu gibt es ein Essen und eine atemberaubende Show. Man wartet zuvor in einem kitischigen Warteraum der an schlechtem Geschmackt kaum zu überbieten ist. Zudem wartet am Tisch ein kleiner Roboter Dino, der gestreichelt werden möchte. Es ist einfach toll 😀

Chisaii Con 2012

Und wieder frage ich mich, warum ich mir das antue. Ich weiß doch schon seit Jahren, dass die Chisaii/Chisaii Con nix reißen kann. Dieses Jahr habe ich mich erbarmt und bin am Sonntag hingefahren. Hauptsächlich um Freunde und Bekannte zu treffen. Aber das hätte man günstiger woanders auch tun können. War das Niveau schon immer so niedrig? Ich spreche grad vom Bühnenprogramm und den Witzen der Moderatoren. Oder Liegt es an mir? Daran das ich mittlerweile 25 bin? Dass ich mich nicht mehr so zu dieser Community hingezogen fühle? Ich weiß es nicht. Die Community hat sich verändert und ich mich ebenso. Seit meiner ersten Chisaii (#9th Chisaii Mai/Juni 2006) ist halt viel Zeit vergangen.

Aber es war nicht alles schlecht. Mein Highlight war der Gamesroom. In Pokemon Stadium habe ich meine Gegner so was von geownt. Im Leihpokemon 6 vs. 6 Kampf hat mein Tentacha (!) 5 von 6 gegnerischen Pokemon gekillt u.a. ein Dragoran. BÄM <D

Hier ein paar Impressionen.

Leipziger Buchmesse 2012

Wieder ein Jahr Leipziger Buchmesse. Diesmal war ich nur Sonntag da. Der Tag, wo es ruhiger wird und man Schnäppchen machen kann. Trotz üblem Schwindel hab ich mich zusammengerissen, mich in mein French Maid Kostüm geworfen und viel fotografiert. 😀
Falls jemand meint Kostüme, besonders die vielen Cosplayer, wären auf einer Buchmesse unangebracht: Bücher sind doch ein Ort der Fantasie und die Fantasie ist bekanntlich grenzenlos. Warum sollte man die Fantasie nicht feiern, indem man sich verkleidet?

Leipziger Buchmesse 2012 Iron Man & French Maid
Mein Held (*_*)

Eigentlich wollte ich nicht mehr zur Leipziger Buchmesse. Ich war nun schon 7 mal dort und sie ist in meinen Augen immer schlechter geworden. Die Händler werden immer dreister und teurer. Die Raubkopien nehmen wieder zu. Die Halle 2 für Manga/Anime wird immer kleiner, Cosplayer wurden aus dem CCL verjagt (ok, dieses Jahr konnt man dort endlich wieder rein), keine Gratisangebote und Giveaways mehr in den Massen, wie vor 4-5 Jahren.
Grund Fazit: Der Boom geht zurück. Gerade an der Größe von Halle 2 merkt man es. Schade.