Online Marketing Rockstars 2016 Hamburg

Die neusten Hits der Rockstars. Mit Songs wie „Influencer Marketing“ und ihrem Schlager „Online bla“.
Da ist Musik drin. Der Markt bleibt in Bewegung. Spannende Zeiten in den neue Methoden der Ansprache gefunden werden.
Ich habe mir für dieses Konzert einen Urlaubstag genommen, um als Fortbildungs-Groupie gespannt die neue Trends zu beäugen.

Kunstschule Wandsbek: Tag der offenen Tür – Nov 2012

Es war mal wieder soweit. Die Kunstschule Wandsbek lud am 25. November zum Tag der offenen Tür ein. Neben dem üblichen Ablauf aus Vorstellen der Unterrichtsergebnisse und Räume, oder Fotoshooting für jedermann im Studio, gab es zwei Highlights.
Flügge-Design, die Studentenagentur der KW, stellte ihren Kalender »Persönlichkeitsstrukturen« vor. Verschiedene Charaktere wurden hierfür aus den unterschiedlichsten Materialien zusammengestellt.
Das zweite Highlight betraf unser Digital Publishing Projekt. Dazu wurde der große Fernseher im 4. Stock ausgestellt, wo ein kleiner Making-of Film gezeigt wurde. Nebenbei konnte man die App nach herzenslaune ausprobieren.

Und hier meine Impressionen:

Digital Publishing – Eine Magazin App entsteht

Startschuss

Ein Monat Zeit. Neben dem Studium und anderen Projekten.
Aufgabe: Die Studenten-Infobroschüre der Kunstschule Wandsbek auf Tablets, vorrangig dem iPad zu bringen. Es bildete sich ein Team aus zwei Dozenten und vier Studierenden. Darin wurden die Aufgabenbereiche verteilt in Idee/Konzeption, Film/Schnitt, Animation, Layout/Umsetzung (mein Part).
Zuerst mussten erst einmal iPad2 und iPad3 mit Retina Display angeschafft werden, um überhaupt so ein Projekt starten zu können. Später kam noch ein Android Tablet hinzu. Ich erhielt mehrere Schulungstermine von Alex Ciorapciu (Systems Engineer bei Adobe Deutschland), um den Umgang mit DPS zu erlernen. Nach einer vorangegangenen Nachtschicht bestehend aus Videotutorials und diversen Beispiels-Apps war das auch keine Hürde.

Mittendrin

dps kunstschule wandsbek ipad

Vier Wochen Blut, Schweiß und Tränen und so mancher Wutanfall waren die Folge. Und ein Unfall meinerseits auf dem Rad mit einem Auto, der uns kurz den Atem raubte. Aber das hielt mich nicht auf. Das Projekt musste ja fertig werden, zumal ich die diejenige war, die das Ganze zusammenbaute.

Es ist wirklich erstaunlich, was ich in dieser Zeit gelernt habe. Wir haben unheimlich viel ausprobiert und das Programm innerhalb kurzer Zeit an seine Grenzen geführt. Aus diesem Grund konnten wir Adobe auch wunderbar Feedback, sowie Verbesserungsvorschläge unterbreiten.

Kunstschule Wandsbek Magazin App - RäumeKunstschule Wandsbek Magazin App - RäumeKunstschule Wandsbek Magazin App - RäumeKunstschule Wandsbek Magazin App - RubeleffektKunstschule Wandsbek Magazin App - Rubeleffekt 2Kunstschule Wandsbek Magazin App - Maps

Ziel

Unser Ziel war es schließlich nicht einfach nur eine Printausgabe ins digitale zu übersetzen. Copy n Paste kann ja jeder. Langweilig. Nein, es musste schon mehr sein. Mehr Interaktivität, mehr Spannung, mehr Social Integration, mehr BÄM. Und das ist uns gelungen. Jede Seite für sich ist eine Entdeckung. Wir haben Videos drin, Diashows, interaktive Raumpläne (für die auch noch die Fotos gemacht habe), Fotos der Geschäftsführung, die sich in Harry Potter-Manier bewegen und per Knopfdruck anfangen zu sprechen. Integration von Facebook, sowie Personalisierung. Direkte Kommunikation über Social Media und viele kleine Spielereien.
In den kommenden Wochen wird die App auch komplett vollendet und in den Appstore hoch geschoben. Wenn es soweit ist, werde ich selbstverständlich noch einmal darauf hinweisen 🙂

Danke

Letztendlich möchte ich mich auch noch beim ganzen Team bedanken. Ganz besonderen Dank an dieser Stelle gilt Carlos und Florian. Wir haben das Teil echt gerockt. Awesome! Und einen lieben und herzlichen Dank an Alex Ciorapciu von Adobe.

Die Präsentation

Adobe Summit Hamburg 7. November 2012 - Curio Haus

Am 7. Nov fand dann letztendlich die große Adobe DPS Summit in HH statt zu der wir geladen wurden. Als einer der wenigen waren wir Live-Aussteller und somit war unser Stand in den Pausen, zwischen den Vorträgen immer, von interessierten, fragenden Gästen, gut besucht. Abends war ich auch dezent heiser, vom vielen erzählen. Wir wurden so stark belagert, dass wir kaum zum essen kamen. Wir können behaupten, dass es ein voller Erfolg für uns alle war.

Schade, dass der Hashtag der Veranstaltung erst am Ende, während der Fragerunde eingeblendet wurde. Zuvor habe ich unter #adobesummithh #adobedps #dpssummit getweetet.

Hier gehts zu einem kurzen Video der Summit.

Fazit

Mein großer Vorteil zu beginn dieses Projekte war es, dass ich mich im Print UND Web bestens auskenne. Denn eben dieses Plattform übergreifende Denken benötigt man um eine solche Magazin-App erfolgreich erstellen zu können. Hier verschwimmen die Grenzen von Print und Web fast gänzlich. Ich bin sehr froh, dankbar und stolz bei diesem Projekt mitgewirkt zu haben und möchte mich in Zukunft weiterhin mit DPS beschäftigen. Ich habe praktisch eine neue Leidenschaft entdeckt. Danke Adobe <3

Der Bericht seitens der Kunstschule findet man hier

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Portfolio Relaunch

Es ist wieder soweit. Meine Seite www.red-pixel.de hat einen neuen Anstrich erhalten. Vor gut einem Jahr, war der letzte Relaunch.

www.red-pixel.de Relaunch September 2012 - Responsiv

Die neue Seite ist größer, offener und variable in der Größe. Bei der Entwicklung hat mir die Funktion in Adobe Dreamweaver CS6 »Fließendes Rasterlayout« sehr geholfen. Dadurch war es ein leichtes die Styles für die unterschiedlichen Bildschirmbreiten anzulegen. Mit dem Ergebnis bin ich vorerst sehr zufrieden. Jedoch werde ich sicherlich noch hier und da an kleinen Feinheiten arbeiten.

Mal schauen, wie die Seite nächstes Jahr aussieht 😀

Free Responsiv Screen Mock-Up

Adobe App – An Awesome Project

Die Kunstschule Wandsbek wurde von Adobe angefragt, ob sie nicht eine App für die Adobe Produkte erstellen möchte. Es geht um eine Case Study, die die Arbeit an einem fiktiven Kunden zeigt. Die typischen Stationen eines Auftrags werden mittels der Programme verdeutlicht. Angefangen bei dem Briefing (Acrobat), der Konzeption, einem Shooting und die nachträgliche Bearbeitung (Lightroom), der Fotoretusche (Photoshop), Logo entwicklung 3D-Slogan Umsetzung (Illustrator), der Flyergestaltung (InDesign), ein animiertes Banner für Website (Flash), die Website Umsetzung (Dreamweaver) und letztendlich der Filmschnitt (Premiere) werden gezeigt.
Gefilmt wurde eine Kamerafahrt durch all diese Stationen. Diese Video wird als Navigation fungieren und kann vorwärts und rückwärts laufen. Die Personen, die die Programme vorstellen sind anklickbar und erzählen dann in einem 2 Minuten Video kurz etwas zu dem Programm.
Mein Part dabei war Illustrator. Dafür habe ich den Slogan in 3D umgesetzt und eine Straße mit dem Kundenshop gebaut. 😀
Gedreht wurde an 2 Samstagen und einem Sonntag. Lob und Dank an Carlos, der das Ganze organisiert und gewuppt hat 🙂

App Download (iTunes) bislang nur iPad

Ausführlicher KW Bericht

Edit: 10.08.2012 07:33