InTouch Workshop

Wie sieht ein Job als Layouter aus? Wie funktioniert das? Was sollte ich vorher wissen und was bedeutet es, ein Teil eines Magazins zu sein?

Am Samstag fand ein Layout-Workshop in der KW statt. Zu Gast war die Creativ Directorin der InTouch, die uns in einem 5-stündigen Workshop den Aufbau einer solchen Zeitschrift nahebrachte.
Aufgabe war es dann innerhalb 2 Stunden eine Doppelseite zu einem vorgegeben Thema zu layouten.

Mein Ergebnis, fotografiert von der KW

Däddykäyd Logo Entwurf


Aufgabenstellung:

Frau Guse möchte für ihre Firma „Däddykäyd“, welche Sie zur Zeit gründet, ein Logoentwurf in Auftrag geben. Sie stellt derzeit handgemachte Schmuck- und Accessoireboards her. Diese Boards (mit schönen Stoffen bezogen und dekorativen Haken und Bändern verziert) dienen zur Zurschaustellung und Aufbewahrung von eigenem Schmuck und anderen kleinen Accessoires und sind ein dekorativer Blickfang für jedes Wohn- oder Schlafzimmer.

Gamescom 2011 – Bericht

Das war sie also: Meine erste gamescom. (von Sa-So)

Die Messe war doch erheblich kleiner, als ich sie mir vorgestellt habe. Gerade, wenn hier die Rede von »der größten Messe für Spiele« ist. Aber trotzdem war sie recht beeindruckend. Am Samstag gings gegen 4:00 in Hamburg los und kamen bis kurz vor Köln sehr schön durch… bis auf die letzten 5KM. Stau. Unser Wagen war bis an die Decke mit Cosplay-Accessoires und LARP-Waffen vollgestopft. Das führte zu einigen irritierten Blicken anderer Autofahrer xD
Hier nochmals ein Gruß an den 2. Wagen vor uns, der versuchte mit einem Laserschwert die Bäume am Straßenrand zu killn.

Wie viele bestimmt schon gehört haben, war der Samstag wirklich schlimm. Es war heiß und es waren zu viele Besucher da. Scheinbar wurde falsch kalkuliert. Jedenfalls gings ab 13:00 nur vereinzelnd in die Halle und auch nur, wenn entsprechend viele Leute rauskamen. Das führte zu deutlichen Unmut der Wartenden. Wir standen mitten inner prallen Sonne und kamen nur im gequetschten Zustand hinein. Etwas 1 1/2 Stunden bis wir ganz drinne waren. Und drinnen fing das warten an den Ständen erst an. Grad bei beliebten Games war 2-3 Stunden Standard.

Es war lustig zu sehn, wie viele nen Foto von mir machen wollten, nur weil ich als Gothic Lolita unterwegs war. Auf normalen Anime/Manga-Cons wird man da, wegen Überangebot, meist übersehen. Ich hab mich jedenfalls sehr gefreut =^__^=

Mein Highlight war der R2D2, der beim Star Wars Stand auf mich zu kam *___* OMG, war der süss. Er kam immer näher und ich konnt ihn auch streicheln <3

Am Sonntag hieß es schnell reinrennen, um sich bei Assassins Creed Revelations anzustellen. Das Rennen hätt ich mir sparen können. Hab mich verlaufen und kam zu spät. Ich durfte ca. 3 Stunden warten xD° – Und es hat sich nicht mal gelohnt. Und wurde ein Trailer gezeigt, der schon seit Monaten auf YouTube zu sehen war. Und danach ca. 10 Minuten Multiplayer zocken. Ich wollte InGame zocken und net Multiplayer… grr. Zumal ich noch nie gegen andere gespielt hab X.x – Hab mich trotzdem gut geschlagen. Bin 4. geworden – Year :3

Assassins Creed Revelation Trailer *_* (der lief in Dauerschleife auf einem ca. 5Meter breiten Bildschirm)

Was leider negativ auffiel, waren die Unmengen an Müll, die hinterlassen wurde. Als wir Samstag ankamen, waren min. 50% des Boden in den Hallen mit Zeitungsresten, schnipsel, what ever bedeckt. WTF? Wurd dort Altpapier geschredert und abgeladen, oder was? Und es waren hauptsächlich Mediamarkt Reste oÔ … warum?

Impressionen